Küchenwaage der Ratgeber

Eine gute Küchenwaage darf in keiner Küche fehlen. Ob zum Backen oder Kochen, eine Küchenwaage ist unverzichtlich. Auf unserer Seite informieren wir rund um das Thema Küchenwaage. Hier erfahren Sie, worauf sie beim Kauf einer Küchenwaage achten sollten und unsere Empfehlung erfolgt auf der Grundlage von vielen Küchenwaage Tests aus dem internet und Zeitschriften. Bei uns bekommen Sie also den gebündelten Testsieger!

küchenwaage mit korb und äpfeln

Vergleichssieger Das beste Preis-Leistungsverhältnis

Digitale Küchenwaage Soehnle 67080

Unser Vergleichssieger aus zahlreichen Küchenwaage Tests aus dem Internet oder in Zeitschriften ist die digitale Küchenwaage von Soehnle. Diese hat besonders durch ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. Neben äußerst präzisen und genauen Wiegeergebnissen, ist auch die extragroße Wiegefläche hervorzuheben. Diese vereinfacht das wiegen von Lebensmitteln ungemein. Außerdem bietet dieses Gerät die HOLD-Funktion, welche die Gewichtsanzeige für 10 Sekunden einfrieren kann. Weitere überzeugende Argumente für dieses Modell sind die ernergiesparende Abschaltautomatik und die hohe Tragkraft von 15kg.

Bewertung:

  • Genauigkeit 98%

  • Wiegebereich 94%

  • Funktionen 89%

  • Bedienbarkeit 87%

  • Preis 91%

>> Preis prüfen <<

Bilder:

soehnle küchenwaage
soehnle küchenwaage
soehnle küchenwaage
soehnle küchenwaage
soehnle küchenwaage

Vorteile:

Die Vorteile im Überblick

Die Waage zeichnet sich insbesondere durch ihr einzigartiges Design und die sehr genauen Messergebnisse aus. Praktisch ist die HOLD-Funktion. Das Material und die Verarbeitung sind hochwertig und edel.

Kundenbewertungen:

"Diese Waage wurde als Ersatz für eine vorher verwendete bestellt. Und sie verspricht schon von Design her sehr viel. Da die Waage ein Geschenk ist kann zur Funktion zur Zeit noch nicht so viel gesagt werden. Doch alleine die Verarbeitung zeigt schon das hier Qualität verkauft wurde. Sie ist sehr flach gearbeitet und ist trotzdem recht belastbar."

Amazon Kunde

"Diese großflächige Söhne-Küchenwaage ist die beste, die ich je hatte. 15 kg Tragkraft brauche ich in der Küche selten, aber rein das Bewusstsein, dass sie so viel Gewicht aushält, finde ich gut."

Amazon Kunde

"Diese Waage erfüllt alle meine Wünsche und ich bin sehr zufrieden mit diesem Produkt. Bestellung, Bearbeitung der Bestellung und Lieferung unkompliziert und schnell!"

Amazon Kunde

Der Kauf Worauf sollte man achten

Wie funktionieren Küchenwaagen?

Es gibt verschiedene Funktionsweisen von Küchenwaagen, digitale und analoge Küchenwaagen. Diese werden immer wieder in den verschiedenen Küchenwaage Tests im Internet und in Zeitschriften aufgegriffen. Wir erklären hier die wichtigsten:

Analoge Küchenwaagen

Analoge Küchenwaagen funktionieren mechanisch. Die Skala einer analogen Waage ist meist relativ ungenau und schwer abzulesen. Analoge Küchenwaagen wiegen auf 10-25 Gramm genau. Bevor Sie wiegen, ist es ratsam das Gewicht der Schale auf der Waage zu ermitteln, damit sie dieses anschließend vom Gewicht abgezogen werden kann. Einige analoge Waagen haben auch ein Rädchen verbaut, das das Gewicht zurück auf Null setzen kann.

Das Positive an analogen Waagen ist der stromlose Betrieb. Die Küchenwaagen benötigen keine teuren Batterien und schonen damit das Portemonnaie und die Umwelt. In einigen Küchenwaage Tests wird diese Art der Waage komplett außen vor gelassen.

Digitale Küchenwaage

Digitale Küchenwaagen messen über einen Dehnungs-Messstreifen, der das Gewicht gleichmäßig verteilt. Gewogen wird dann durch einen Massevergleich. Diese Waagen wiegen sehr genau und das Gewicht kann auf einem Display abgelesen werden. Je nach Modell kann das Display beleuchtet werden. Hochwertige Waagen können auf das exakte Gramm wiegen. Oft sind digitale Küchenwaagen etwas kleiner und kompakter gebaut als analoge Waagen und lassen sich daher überall gut verstauen.

Einige digitale Küchenwaagen haben ebenfalls eine Schale zum Wiegen, andere nicht. Bei digitalen Waagen ist es nicht nötig, die Schale zuvor zu wiegen, da das Gewicht durch die Tara-Funktion auf Null zurücksetzen lässt.

Der Nachteil an digitalen Küchenwaagen ist der Betrieb durch Batterien oder die Steckdose. Knopfbatterien können teuer werden, wenn sie häufig ausgetauscht werden müssen. Leider ist dies sowohl bei günstigen als auch bei hochwertigen Modellen der Fall. Doch mittlerweile gibt es schon digitale Küchenwaagen, die mit Solarzellen ausgestattet sind und sich somit selbst aufladen, wenn sie im Sonnenlicht stehen. Diese Art der Küchenwaage wird in Küchenwaage Tests im Internet am liebsten behandelt, da sie so viele Vorteile bietet. Auch unser Vergleichssieger ist eine digitale Küchenwaage.

Verschiedene Zusatzfunktionen

Vor allem digitale Küchenwaagen haben oft Zusatzfunktionen, die beim Backen und Kochen in der Küche nützlich sein können.

Tara-Funktion

Die Tara-Funktion ermöglicht es Ihnen, das Gewicht zurück auf Null zu stellen. Gerade für das Backen nach Rezept ist diese Funktion sehr hilfreich. Sie können in einer Schale nach und nach Mehl, Zucker und Milch dazugeben ohne hin und her zu rechnen, um auf das exakte Gewicht zu kommen.

Bei analogen Küchenwaagen gibt es die Tara-Funktion ebenfalls. Hier sieht diese jedoch etwas anders aus. Meist befindet sich ein Rädchen an der Waage, mit dem sich das Gewicht auf Null zurückdrehen lässt. Nach Benutzung muss das Rädchen allerdings erneut gedreht werden, um nicht beim nächsten Wiegen im Minusbereich zu starten

Memory-Funktion

Mit der Memory-Funktion wird von digitalen Waagen der zuletzt gewogene Wert gespeichert. So können Sie auch größere Lebensmittel wiegen, die eventuell die Anzeige verdecken könnten, ohne sich zu verrenken oder das Lebensmittel zu teilen.

Wecker-Funktion

Einige digitale Küchenwaagen lassen sich zugleich wunderbar als Küchenuhren nutzen, die einen Alarmton abgeben, sobald die eingestellte Zeit abgelaufen ist.

Automatisches Abschalten

Mit der automatischen Abschaltfunktion brauchen Sie das Gerät nicht nach jeder Benutzung abschalten. Nach einer Weile schaltet sich die Küchenwaage selbstständig ab. So werden Batterien gespart.

Analoge Küchenwaagen benötigen diese Funktion natürlich nicht, da sie mechanisch funktionieren.

Batteriestand-Anzeige

Eine Batteriestand-Anzeige ist nützlich, da so vermieden werden kann, dass sich die Waage während des Backens abschaltet. Sie werden vorgewarnt und können in Ruhe neue Batterien einsetzen oder kaufen.

Nährwertanalyse

Einige digitale Küchenwaagen bieten die Funktion der Nährwertanalyse an. Die Waagen ermitteln das genaue Gewicht und zeigen zusätzlich den Nährwert der Lebensmittel an. Gerade Diabetiker oder Fitness-Begeisterte profitieren von dieser Funktion.

Veränerung der Maßeinheiten

Je nach Kochbuch lassen sich bei digitale Küchenwaagen häufig die Maßeinheiten verändern. So können Sie zwischen Kilogramm, Pfund (lb) und Unze (oz) hin und her wechseln.

Sprachfunktion

Die Sprachfunktion ist praktisch für alle Weitsichtigen, die zum Lesen eine Brille benötigen. Mit der Sprachfunktion liest Ihnen Ihre Küchenwaage das ermittelte Gewicht laut vor und Sie müssen mit teigverschmierten Händen nicht extra zur Brille greifen. In vielen Küchenwaage Tests aus dem Internet, wird dieses Feature gar nicht erwähnt..

Die Tragkraft von Küchenwaagen

Die maximale Tragkraft von Küchenwaagen gibt an, bis zu welchem Gewicht gemessen werden kann. In der Regel liegt die maximale Tragkraft zwischen 3 kg und 5 kg. Es gibt jedoch auch einige, spezielle Küchenwaagen, die eine maximale Tragkraft von 10 kg bis 20 kg oder eine geringere Tragkraft von 1,5 kg bis 3,5 kg haben.

Das Mindestgewicht schwankt in der Regel zwischen 1 Gramm und 5 Gramm.

Die Messgenauigkeit

Wenn Ihnen die Messgenauigkeit einer Küchenwaage wichtig ist, achten Sie darauf, dass Sie ein hochwertiges Modell auswählen. Sowohl digitale als auch analoge Billig-Modelle messen sehr ungenau oder sogar falsch.

In der Regel sollte die maximale Gewichtsabweichung bei ca. 10 Gramm liegen. Einige teurere Geräte messen jedoch auf 0,1 bis 0,5 Gramm genau. Vor allem beim Abmessen von sehr geringen Mengen kann das genaue Wiegen sinnvoll sein.

Darauf sollte beim Kauf geachtet werden

Zunächst sollte überlegt werden, welche Art von Küchenwaage es sein soll. Analoge Küchenwaagen haben den Vorteil, dass sie ohne Batterien auskommen und somit keine Unterhaltskosten verursachen und die Umwelt schonen. Digitale Küchenwaagen dagegen haben praktische Zusatzfunktionen, auf die manch einer nicht verzichten möchte. Überlegen Sie also, welche Art der Küchenwaage am besten zu Ihnen passt.

Auch das Aussehen der Küchenwaage könnte eine Rolle spielen. Digitale Küchenwaagen sehen meist sehr modern aus und bestehen zum Großteil aus Glas oder Aluminium. Analoge Küchenwaagen sind dagegen meist größer und haben den gemütlichen Retro-Look. Diese Küchenwaagen passen perfekt in die Landhaus- oder Holzstil-Küche. Analoge Küchenwaagen sind zudem meist mit einer Wiegeschale ausgestattet.

Ebenfalls zu bedenken ist die Messgenauigkeit. Ist es für Sie wichtig, dass exakt gemessen wird, dann empfehlen wir Ihnen die digitale Küchenwaage. Reichen Ihnen jedoch auch gröbere Gramm-Schritte, ist eine analoge Küchenwaage ebenso geeignet. Achten Sie in jedem Fall auch die Qualität der Waage. Billige Modelle messen oft ungenau oder falsch.

Wenn Sie auf die Funktionen einer digitalen Waage nicht verzichten möchten, aber dennoch keinen Batteriebetrieb haben wollen, empfehlen wir Ihnen eine solarbetriebene, digitale Küchenwaage. Informieren Sie sich in unserem Ratgeber über den Vergleichssieger, den wir durch Recherche in vielen Küchenwaage Tests ermittelt haben.